Zahnregulierung

Stört Ihnen Ihre unregelmäßige Zahnreihe?

Die 5dent Zahnklinik bietet eine Lösung für Kleine und Große!

Zahnregulierung im Erwachsenenalter? Warum nicht?

Dank der modernen Geräte von Heute ist Zahnregulierung zu einer einfachen und für Jeden zugänglichen Behandlung geworden, sogar im Alter von 50 Jahren.  Zahlreiche Lösungen stehen zur Behandlung von unregelmäßiger Zahnreihe zur Verfügung, die Abweichung lässt sich durch ästhetische, sogar auch durch unsichtbare Zahnregulierungsgeräten korrigieren.
Bei der Zusammenstellung des Behandlungsplans folgen wir Ihren Ansprüchen und helfen Ihnen sich unter den verschiedenen Möglichkeiten zurechtzufinden.
Eines ist sicher, egal ob Sie ein festes oder ein herausnehmbares Zahnregulierungsgerät wählen, brauchen Sie sich nicht zu schämen, denn heutzutage gilt das Tragen eines Zahnregulierungsgerätes als trendy und zeigt, dass der Inhaber anspruchsvoll ist.

Zahnregulierung im Kindesalter: Wann lohnt es sich anzufangen?

Wir schlagen Eltern von Kleinkindern vor, uns um das 7. Jahresalter des Kindes zu einem Zahnregulierungs-Screeningtest aufzusuchen.
In diesem Alter sind schon die Abweichungen sichtbar und in manchen Fällen lassen sie sich sogar behandeln.
Unser Fachzahnarzt kann auch dann nützliche Ratschläge geben, wenn Ihrem Kind erst ab seinem 13-14. Lebensjahr das Tragen eines Zahnregulierungsgerätes nötig wird. Ein festes Zahnregulierungsgerät kann Ihr Kind dann bekommen, wenn es seine Milchzähne schon verloren hat und seine bleibenden Zähne schon rausgewachsen sind.

An der 5dent Zahnklinik stehen Ihnen zur Behandlung von bereits entwickelten Abweichungen die modernsten herausnehmbaren und festen Zahnregulierungsgeräte zur Verfügung. Zum langfristigen Erfolg hilft Ihnen unser Fachzahnarzt die für Sie beste Methode auszuwählen.

Warum muss man sich mit unregelmäßigen Zahnreihen beschäftigen?

Ziel einer Zahnregulierungsbehandlung ist die Behandlung von Abweichungen der Zähne und Kiefer in ihrer Position.
Eine unregelmäßige Zahnreihe verursacht – neben ästhetischen Problemen – Hemmungen und steckt zahlreiche andere Gefahren in sich. Da eine unregelmäßige Zahnreihe schwerer zu putzen ist, kann Zahnbelag zu Karies führen. Das nicht ausreichende Reinigen der Zahnzwischenräume kann auch Zahnfleischentzündung verursachen. Das führt dann gerade zur Zahnlockerung und Zahnverlust.
Die  durch Zahnstörungen verursachten Beißprobleme belasten ferner das Kiefergelenk und können schwere Schmerzen auslösen.
Mit den modernen Zahnregulierungsverfahren von Heute ist dieses Problem einfach und schnell zu lösen.

Wie verlaufen Konsultation und Planung?

  1. Während der Konsultation untersucht unser Fachzahnarzt die Zähne und die Schleimhaut.
  2. Dann befragt sie detailliert über Ihre eventuellen schlechten Angewohnheiten (z.B. Zähneknirschen, Nagelkauen, Daumensaugen bei Kindern) und über Erbkrankheiten Ihrer Familie.
  3. Zur genauen Planung sind eine Panoramaröntgen und eine Teleröntgenaufnahme unerlässlich, die an unserer Klinik erhältlich sind.
  4. Wenn der Fachzahnarzt so beurteilt, dass Sie weitere ergänzende Zahnbehandlungen benötigen (z.B. mundhygienische Behandlung, Zahnentfernung, Zahnplombe), werden Sie vor der Zahnregulierungsbehandlung an einen anderen spezialisierten Fachzahnarztkollegen verwiesen.
  5. Zur Planung nimmt unser Fachzahnarzt einen Abdruck über Ihren Ober- und Unterkiefer, sowie Ihr Biss wird auch festgehalten.
  6. Der Ausgangszustand wird auch mit Fotos
  7. Jede Zahnregulierungsbehandlung ist individuell, so muss der Zahnarzt bei der Planung gut durchdacht und präzis handeln. Die Planung erfolgt mit Computer, der fertige Behandlungsplan wird Ihnen per E-Mail zugesendet.
    Unser Fachzahnarzt macht im Plan Vorschläge für den Typ des Zahnregulierungsgerätes und beschreibt die Schritte, Kontrolluntersuchungen und die voraussichtliche Dauer der Behandlung.
    Im Falle eines herausnehmbaren Gerätes schreibt er auch die tägliche Tragedauer vor.

Bei einem festen Zahnregulierungsgerät folgen die Kontrolluntersuchungen einmal pro Monat bis zum Ende der Behandlung.

Dauer der Zahnregulierungsbehandlung hängt vom Ausmaß der Abweichung ab, aber höchstens 1,5-2 Jahre lang.

Möchten Sie auch wissen, ob Sie oder Ihr Kind eine Zahnregulierungsbehandlung benötigen?

Vereinbaren Sie einen Termin zur Konsultation und Planung jetzt!