Kombinierter Zahnersatz

Fehlen Ihnen mehrere Zähne? Möchten Sie sich keine oder können Sie sich keine Implantate unternehmen?

Der kombinierte Zahnersatz ist eine alternative Lösung. Ihre Vorteile sind:

  • schnelle Lösung
  • preisgünstig
  • Hält sicher, der herausnehmbare Teil wackelt nicht, bleibt an seinem Platz.
  • Die Befestigungsstiften sind beim Sprechen unsichtbar.
  • Eine ausgezeichnete Alternative, wenn ein festsitzender Zahnersatz nicht in Frage kommt.

Was bedeutet eigentlich ein kombinierter Zahnersatz?

Man spricht von einem kombinierten Zahnersatz, wenn die herausnehmbare Prothese mit Metallplatte, die die fehlenden Zähne ersetzt, mit Befestigungsstiften an die bleibenden Zähne angeschlossen wird. Auf die bleibenden Zähne kommt eine Krone, die die herausnehmbare Prothese hält. Es wird darum kombinierten Zahnersatz genannt, denn es besteht aus einem fest eingesetzten und einem herausnehmbaren Teil.

Die Befestigungsstiften der kombinierten Zahnersätze und die Metallplatte der Prothese sind – im Gegensatz zu den Klammerprothesen –von Außen unsichtbar. Wichtiger Vorteil von kombinierten Zahnersätzen ist auch ihr fester Halt dank den Befestigungsstiften.

Ein kombinierter Zahnersatz kann dann nötig sein

  • wenn die Anzahl und Lage der bleibenden Zähne das Ersetzen der fehlenden Zähne durch eine Brücke nicht vollständig ermöglicht,
  • wenn  eine Implantation nicht möglich ist,
  • wenn eine Implantation vom Patienten nicht präferiert ist.

Durch einen kombinierten Zahnersatz kann ein Zahnmangel am Reihenende – ein- oder zweiseitiger – ausgezeichnet ersetzt werden. Diese Art Zahnersatz ist auch dann perfekt, wenn die Frontzähnen fehlen.

Schritte eines kombinierten Zahnersatzes

  1. Zuerst wird über Ihre Zähne eine Panoramaröntgen gemacht, die unser Zahnarzt detailliert analysiert.
  2. Dann folgt eine Munduntersuchung, wann der Zahnarzt prüft, inwiefern die bleibenden Zähne belastbar sind. Danach kann Ihnen unser Zahnarzt eine oder mehrere Lösungen vorschlagen, über sie Sie einen ausführlichen Kostenvoranschlag
  3. Aufgrund des günstigsten Kostenvoranschlags werden als ersten Schritt die vorhandenen Zähne vorbereitet (abgeschliffen), dann wird ein Abdruck gemacht, so können Sie schon am selben Tag Ihre provisorische Prothese
  4. Aufgrund des vom Zahnarzt erstellten Abdrucks beginnt unser Zahntechniker am kombinierten Zahnersatz zu arbeiten. Der Arbeitsvorgang dauert etwa 1,5 Wochen, und inzwischen werden auch weitere Behandlungen (Bissnahme, Zahnprobe) erforderlich, damit der endgültige Zahnersatz perfekt in Ihren Mund passen wird.

Worauf muss man nach der Behandlung achten?

Uns ist es äußerst wichtig, dass Ihr kombinierter Zahnersatz langfristig bequem und gut funktionierend bleibt. Unsere Zahnärzte legen großen Wert auch darauf, dass Sie die richtige Anwendung und Reinigung Ihres neuen Zahnersatzes kennenlernen, was Ihnen während der Übergabe auch beigebracht wird. Die richtige Mundhygiene ist unerlässlich, denn Zahnstein und Zahnbelag führen zu Zahnfleischentzündung, die im schlimmsten Fall den Verlust der Zähne und des Zahnersatzes verursachen kann. Die Verwendung von angemessener Zahnseide, Interdentalbürste, Zahnbürste und Zahnpasta guter Qualität sind auch äußerst wichtig. Weiterhin ist eine mundhygienische Behandlung 1-2mal pro Jahr auch sehr wichtig. Gleichzeitig mit der Jahreskontrolle kann diese Behandlung durchgeführt werden.

Möchten Sie auch wissen, welche Lösung unser Zahnarzt Ihnen empfiehlt?

Besuchen Sie uns, und erfahren Sie es selbst! Vereinbaren Sie einen Konsultationstermin jetzt!

Leider können wir Patienten, die mit HIV oder Hepatitis infiziert sind, aufgrund der bestehenden Gesetzgebung zu Infektionskrankheiten nicht versorgen.