Sedierung und Vollnarkose

Behandlung für Angstpatienten

Kennen Sie auch jemanden, der Angst vor dem Zahnarzt hat? Fast jeder, die Frage ist, wer wie große Angst hat.

An der 5dent Zahnklinik haben Sie die Möglichkeit, Ihre Zahnbehandlungen in Sedierung oder Vollnarkose durchführen zu lassen.
Das Wichtigste für uns ist, dass Sie sich bei uns die ganze Zeit wohl fühlen, im Interesse dessen tun wir alles. Besonders achten wir auf unsere Angstpatienten.
Dank der modernen Anästhetika und Techniken können Zahnbehandlungen schmerzfrei durchgeführt werden. Trotzdem sind viele besorgt, wenn sie sich in den Zahnarztstuhl setzen müssen. Diese Angst kann in eigenen schlechten Erfahrungen wurzeln, aber auch durch von anderen erzählten Horrorgeschichten ausgelöst werden.
Zum Glück gibt es dafür heute schon eine Lösung, so dass Sie deswegen nicht ins Krankenhaus gehen müssen!
Ordnungsgemäß vorbereitete und ausgeführte wache Sedierung und Vollnarkose sind völlig sicher, und bieten für jede Art Zahnbehandlung eine Lösung.
Unser Anästhesist und unsere Fachzahnärzte haben große Erfahrung, an unserer Zahnklinik sind Behandlungen in Sedierung oder Vollnarkose auf täglicher Basis.

Sedierung

Welche Vorbereitungen trifft man vor einer Sedierung?

  1. Erster Schritt ist ein persönliches, informelles Gespräch mit unserem Fachzahnarzt über Ihre Ansprüche, Sedierung und die möglichen Zahnbehandlungen.
  2. Unser Zahnarzt stellt aufgrund der Panorama-OP oder 3D CT Aufnahme Ihren Behandlungsplan zusammen und gibt einen Kostenvoranschlag auch über die voraussichtlichen Kosten der Sedierung.
  3. Für die Zahnbehandlung in Sedierung können wir einen Termin nach der Konsultation vereinbaren.
  4. Vor dem Eingriff bitten wir Sie, einen speziellen Fragebogen über Ihren Gesundheitszustand auszufüllen, aufgrund dessen unser Anästhesist eine Risikobewertung Wenn er der Meinung ist, dass Ihr Gesundheitszustand zufriedenstellend ist, bewertet er das Verfahren positiv. Ein EKG und ein Bluttest können vor der Behandlung auch erforderlich sein.
  5. Wir bitten Sie, vor der Zahnbehandlung in Sedierung unbedingt mit einer Begleitperson zu kommen.
  6. 3 Stunden vor dem Behandlungstermin bitte kein Essen oder Getränk zu sich zu nehmen.

Was geschieht während und nach der Sedierung?
– Ziel der Sedierung ist, dass Sie während der Behandlung ruhig sind und in entspannten Zustand geraten und Ihre Ängste verschwinden.
– Unser Anästhesist injiziert das Beruhigungsmittel, wenn das Medikament wirken beginnt, verabreicht Ihnen unser Zahnarzt  örtliches Betäubungsmittel, und dann fängt er die Zahnbehandlung an.
– Während der Behandlung können Sie kommunizieren, auf Fragen antworten.
– Am Ende der Zahnbehandlung hören wir mit der Verabreichung des Mittels auf und seine Wirkung wird bald weg.
– Nach der Behandlung ruhen Sie sich 1-2 Stunden in unserem speziell dafür gestalteten Ruhezimmer, wo Ihr Begleiter bzw. Begleiterin auch anwesend sein kann. Nach einer Kontrolluntersuchung können Sie mit Ihrem Begleiter bzw. Begleiterin die Zahnklinik verlassen.
– In Ihrem Interesse ist für Sie am Tag der Behandlung das Autofahren verboten.

Vollnarkose

Wann ist es ratsam, eine Zahnbehandlung in Vollnarkose durchführen zu lassen?
– In erster Linie schlagen wir Vollnarkose im Falle von extremer Angst vor dem Zahnarzt vor.
– Sie kann auch dann ratsam sein, wenn eine größere, beide Kiefer betreffende Zahnbehandlung oder mundchirurgischer Eingriff durchzuführen ist.
– Wenn Sie schwer zu betäuben sind.
– Es ist auch empfehlenswert, wenn Ihr Pharynx sehr empfindlich ist, und Sie während einer Zahnbehandlung oft unter Brechreiz leiden.

Welche Vorbereitungen muss man vor einer Vollnarkose treffen?

  1. Erster Schritt ist ein persönliches, informelles Gespräch mit unserem Fachzahnarzt über Ihre Ansprüche. Er informiert Sie über die möglichen Zahnbehandlungen und den Vorgang der Vollnarkose.
  2. Unser Zahnarzt stellt aufgrund der 3D CT Aufnahme Ihren Behandlungsplan zusammen und gibt einen Kostenvoranschlag auch über die voraussichtlichen Kosten der Vollnarkose.
  3. Für die Zahnbehandlung in Vollnarkose können wir einen Termin nach der Konsultation vereinbaren. Ihren Termin können wir dann finalisieren, wenn Sie das chirurgische Bereitschaftsgebühr auf unser Konto überwiesen haben.
  4. Vorbedingung der Vollnarkose ist ein sehr guter Gesundheitszustand.
    Vor dem Eingriff bitten wir Sie um die Ausfüllung eines speziellen Fragebogens über Ihren Gesundheitszustand, sowie einen EKG und Bluttest, aufgrund deren unser Anästhesist eine Risikobewertung Wenn er der Meinung ist, dass Ihr Gesundheitszustand zufriedenstellend ist, bewertet er das Verfahren positiv.
  5. Weitere Vorbedingung einer Behandlung in Vollnarkose ist, dass Sie mit einer Begleitperson kommen, und Sie beide die Nacht in dem von uns bestimmten Partnerhotel verbringen. Autofahren am Tag der Behandlung ist verboten.
  6. 6 Stunden vor dem Behandlungstermin bitte kein Essen oder Getränk zu sich zu nehmen.
  7. Am Tag nach der Vollnarkose können Sie nach einer Kontrolluntersuchung mit Ihrer Begleitperson nach Hause fahren.

Was soll man über die Zahnbehandlung in Vollnarkose wissen?

Während einer Behandlung in Vollnarkose fühlen Sie nichts. Sie werden sich nur daran erinnern, dass unser Anästhesist Ihnen intravenös ein Betäubungsmittel injiziert, dann werden Sie einschlafen und werden erst nach der Behandlung geweckt.

Während der Vollnarkose werden Ihr Zustand und Lebensfunktionen vom Anästhesisten und seiner Assistentin stets überwacht. Ihre Blutdruckwerte werden mit einem Manschette-Blutdruckmessgerät gemessen, das Blutsauerstoffmessgerät ist an Ihrer Fingerspitze und die EKG-Elektroden an Ihrer Brust angebracht.

Auch wenn Sie Angst haben, zögern Sie nicht, den ersten Schritt zu tun!

Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen!

Unabhängig davon, ob Sie für Ihre Zahnbehandlung Sedierung oder Vollnarkose wählen, stehen uns Ihre Sicherheit und Zufriedenheit an erster Stelle. Unsere Kundenbetreuer können Sie schon im Voraus ausführlich informieren. Fragen Sie uns!