Mundhygienische Behandlungen

Wissen Sie, welche Schäden Zahnstein verursachen kann?

Für die Gesundheit Ihrer Zähne besuchen Sie jedes Jahr Ihren Zahnarzt!

Was ist eigentlich Zahnstein und welche Zahnprobleme kann es auslösen?

Viele Menschen glauben überhaupt nicht, dass Zähneputzen zweimal am Tag zum Aufbewahren der erwünschten Mundhygiene nicht immer ausreicht. Trotz aller Bemühungen kann man seine Zähne nicht vollständig putzen, sodass sich auf den Zähnen Plaque herausbildet. Das Ausmaß hängt von den individuellen Umständen ab.
Es ist wichtig zu wissen, dass Zahnstein durch Verkalkung von Zahnbelag entsteht.

Zahnstein ist stark bakteriell und bringt folgende Gefahren:

  • Es kann beim Essen oder Zähneputzen Zahnfleischbluten verursachen, das ein häufiges Symptom von Zahnbetterkrankungen Das Zahnfleisch ist dann dunkler, geschwollener und empfindlich.
  • Zahnbetterkrankungen können schlechten Mundgeruch und unangenehmen Mundgeschmack Das entzündete Zahnfleisch zieht sich allmählich zurück.
  • Infolge schwerster Zahnbettzerstörung werden die Zähne so locker, dass sie dann herausfallen oder entfernt werden müssen.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass Zahnstein nicht nur die eigenen Zähne gefährdet, sondern auch ein Problem für Zahnersätze und eingesetzte Implantate darstellt.

Denken Sie frühzeitig an die Herausbildung von Parodontitis!

Am wichtigsten sind Prävention und die regelmäßige zahnärztliche Untersuchung.
Besuchen Sie mindestens einmal im Jahr die 5dent Zahnklinik, um Ihre eigenen Zähne möglichst lange aufzubewahren. Während einer Untersuchung überprüft unser Zahnarzt Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch und unser qualifizierter Dentalhygieniker entfernt Zahnstein und Zahnbelag.

Welche Behandlungen gehören zur Mundhygiene?

  • Mundhygieneberatung
  • Zahnsteinentfernung mit Polieren
  • Zahnsteinentfernung mit Air-flow
  • Vorbeugung und Behandlung von Gingivitis
  • Behandlung von Empfindlichkeit und Gingivitis während der Schwangerschaft
  • Entwicklung, Darstellung und Übung individueller Mundpflege

Wie und wie lange verläuft eine Mundhygienebehandlung an der 5dent Zahnklinik?

  1. Zuerst treffen Sie sich mit unserem Zahnarzt, der den Zustand Ihrer Zähne beurteilt und Sie bei Bedarf an unseren Dentalhygieniker überweist.
  2. Der größte Teil des Zahnsteins wird durch Ultraschallreinigung entfernt, wobei Sie nur ein leichtes Kribbeln aber keine Schmerzen empfinden.
  3. Wenn unser Dentalhygieniker es so sieht, verwendet er auch eine feine Feile zwischen Ihren Zähnen, um auch schwer zugängliche Zahnzwischenräume zu reinigen.
  4. Der letzte Schritt in der Mundhygienebehandlung ist das Polieren Ihrer Zähne. Dadurch werden die Zähne geschmeidiger und Plaque kann schwerer an ihnen haften.
  5. Nach der Behandlung hilft Ihnen unser Dentalhygieniker bei der Auswahl der Ihnen am besten geeigneten Zahnbürste, Interdentalbürste, Zahnpasta und Zahnseide.
  6. Abhängig von der Zahnsteinmenge kann die Zahnsteinentfernung etwa 30 bis 45 Minuten betragen.

Wenn sich eine erhebliche Menge Zahnstein unter dem Zahnfleisch befindet, empfiehlt unser Dentalhygieniker eine parodontale Behandlung, die von unserem parodontalen Spezialisten unter örtlicher Betäubung durchgeführt wird.

Was ist die Air-flow-Technologie und was sind ihre Behandlungsschritte?

Air-flow bedeutet Sandstrahlen oder Salzpolieren. Während dieses Vorgangs bringt unser Dentalhygieniker eine feinkörnige Mischung aus feinem Material und Wasser mit relativ hoher Kraft auf die Zähne auf und entfernt so Verfärbungen auf dem Zahnschmelz.
Es kann auch Bereiche und Zahnlücken reinigen, die mit der herkömmlichen Zahnsteinentfernung schwieriger zu erreichen sind.

  1. Zuerst treffen Sie unseren Zahnarzt, der den Zustand Ihrer Zähne beurteilt und gegebenenfalls eine Zahnsteinentfernung empfiehlt.
  2. Unser Dentalhygieniker entfernt den größten Teil des Zahnsteins mit Ultraschall.
  3. Bei Bedarf wird eine feine Feile zwischen den Zähnen verwendet.
  4. Anschließend werden Verfärbungen von der Zahnoberfläche mit Air-flow entfernt.
  5. Nach der Air-flow-Behandlung werden die Zähne poliert.

Nach der Behandlung berät Sie unser Dentalhygieniker zur Zahnpflege.

Was ist nach der Behandlung zu beachten?

Empfindlichkeit kann einige Tage nach der Mundhygienebehandlung auftreten. Der Grund dafür ist, dass in Bereichen, die bisher mit Zahnstein bedeckt waren, Kälte- und Wärmeeffekte zu spüren sind. Dann wird die Verwendung von Zahnpasta für empfindliche Zähne empfohlen.

Was müssen Sie über die richtige Mundpflege wissen?

Die richtige Mundhygiene ist sehr wichtig und erfordert täglich 2-3 gründliche Zähneputzen. Es ist unbedingt erforderlich, eine geeignete Zahnseide oder Interdentalbürste auch zu verwenden, die Zahnbürste alle zwei Monate zu wechseln und Zahnpasta und Mundwasser von guter Qualität zu verwenden.
Eine jährliche zahnärztliche Untersuchung und eine ein- bis zweimal jährlich durchzuführende Mundhygienebehandlung spielen in der Prävention eine sehr wichtige Rolle.

Möchten Sie sicherstellen, dass Ihre Mundhygiene gesund ist?
Vereinbaren Sie jetzt einen Termin zur Konsultation und Beratung mit unseren Zahnärzten!

Leider können wir Patienten, die mit HIV oder Hepatitis infiziert sind, aufgrund der bestehenden Gesetzgebung zu Infektionskrankheiten nicht versorgen.